Fitness-Cup Einführung Technik Ausrüstung Kurse Veranstaltungen / Presse Reisen Galerie Termine City Fit & Sport Ferstl
Startseite Veranstaltungen / Presse 1. NW-Weltmeisterschaft 2006

Veranstaltungen / Presse


Bernhardswald 2012 DM 2012 DM 2011 DM 2010 1. NW-Weltmeisterschaft 2006

Sitemap Wo Kontakt Impressum

1. NW-Weltmeisterschaft 2006


Sport Ferstl s Trainerteam bei Nordic Walking Weltmeisterschaft
Super Erlebnis / Überraschende tolle Placierungen.

Kürzlich fand die 1. offizielle Nordic Walking Weltmeisterschaft in Freudenberg im Rahmen des Nordic Walking World Cup 2006 statt An den Start gingen neben den Profis aus Finnland, Tschechien, Österreich und Deutschland auch 3 Teilnehmer von Sport Ferstl`s Nordic Fitness Center. Hatte man am Anfang der Veranstaltung noch gehörig Bammel, ob man im Konzert der Profis überhaupt bestehen könne; so war man am Ende mehr als zufrieden. Nicht nur dass man bei den Besten mithalten konnte, man konnte sich sogar auch noch hervorragend im Vorderfeld platzieren.

Das Regenwetter, es verschärfte die Bedingungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ganz erheblich. Die teilweise enorm aufgeweichte Strecke rund um den so genannten Johannisberg stellte zu der sowieso sehr schwierigen und selektiven Strecke zusätzlich hohe Anforderungen. Gemeint war gleich direkt am Start am Skilift der steile Anstieg zur Liftschneise, dann nochmals extrem steil zum Kircherl und schließlich drei Runden a` 5,5 km dies in sich hatten. Bereits in der 1. Runde trennte sich relativ schnell die Spreu vom Weizen. Viele unterschätzten die Strecke gewaltig und mussten ihren hohen Anfangstempo Tribut zollen, so dass etliche Läufer „blau“ wurden und aussteigen mussten. Mit besten Stock - und Schuh- Material für diese vom Regen aufgeweichte Strecke ausgestattet, gingen die Teilnehmer von Sport Ferstl Nordic Fitness Center - Hildegard Auburger, Volker Ferstl und Alois Ferstl die Strecke taktisch klug an, so dass man auf der zweiten und dritten Runde noch zulegen konnte und sich immer mehr ins Vorderfeld schieben konnte und am Ende mit ausgezeichneten Platzierungen die Weltmeisterschaft beendete. Hildegard Auburger erreichte in Ihrer Altersklasse der Frauen W 50 einen hervorragenden 4. Platz in der Zeit von 1.38.46. Im Gesamtergebnis aller Frauen Rang 19. Hervorragend auch das Ergebnis von Volker Ferstl. In seiner Altersklasse W20 erreichte er ebenfalls am Ende einen hervorragenden 4.Platz in der Zeit von 1.29.39. Dies bedeutete Platz 20 im Gesamtergebnis aller Teilnehmer. Auch Alois Ferstl konnte in der Altersklasse W 50 sich als 7 in der Zeit von 1.36.15 sich ausgezeichnet platzieren. Dies bedeutete Platz 29 im Gesamtklassement aller Teilnehmer. Gesamtsieger und Weltmeister wurde der 22 jährige Michael Vetter vom WSC Erzgebirge Oberwiesenthal, der den 3 x 5,5 km Kurs in der Zeit von 1.13.50 bewältigte. Diese Zeiten und Ergebnisse sind um so höher zu bewerten, da die Strecke wie alle Teilnehmer bestätigten, der bis dato durch den enormen Höhenunterschied schwierigste und selektivste Kurs war.

Wer die Distanz möglichst schnell bewältigen wollte, dem reichten nicht nur adäquates Material, Walking Stöcke aus ultraleichten Material, sondern der musste auch über einen hohen Trainingsstandard verfügen. Keine Frage: Nordic Walking in dieser Fasson ist harter Leistungssport wie eben andere Sportarten auch. Wer „in sein will, geht am Stock“ heißt es nicht so ernst gemeint. Wer bei der Nordic-WM mitmachen wollte, der musste schon mal als Referenz eine Qualifikation mit einer Mindestzeit von zwei Stunden mitbringen

Mit diesen nicht erwarteten tollen Ergebnissen kehrten die Teilnehmer von Sport Ferstl Nordic Fitness Center natürlich hocherfreut von den Weltmeisterschaften zurück.